Eingewöhnung

Der Eintritt in die Kindertageseinrichtung ist eine bedeutende Zeit im Leben eines Kindes und seiner Familie. In unserer Fröbel-Einrichtung Am Apfelbaum wird diese Zeit aufmerksam, sensibel und kompetent in Form einer individuellen Eingewöhnung von unseren pädagogischen Fachkräften begleitet. Wir arbeiten dabei nach einem Eingewöhnungskonzept, das sich am Münchener Eingewöhnungsmodell orientiert.

Ihr Kind kommt in der ersten Zeit mit einer Bezugsperson aus der Familie für einige Stunden zu uns. Sie und Ihr Kind lernen die Räume, Materialien, Abläufe, Kinder und Fachkräfte kennen. Die Bezugsperson ist die gesamte Zeit anwesend. Die pädagogische Fachkraft wird immer mehr Kontakt zum Kind aufbauen und pflegerische Tätigkeiten übernehmen. Wenn Ihr Kind so weit ist, findet ab der dritten Woche die erste Trennung statt, die dann je nach Verlauf ausgeweitet wird. Während der Trennungsphasen ist es wichtig, dass die Bezugsperson zunächst in der Einrichtung bleibt, falls Ihr Kind Sie braucht.

Kita-Fachtext: Das Münchener Eingewöhnungsmodell

Fröbel orientiert sich bei der Eingewöhnung Ihres Kindes am "Münchener Eingewöhnungsmodell". Der Kita-Fachtext von Anne Winner (2013) stellt das Modell vor.

Download "Das Münchener Eingewöhnungsmodell"